« Projekte
Einsatz eines Versuchsplanungsprogramms zur Optimierung der technischen Eigenschaften
Projektbearbeiter:
Dipl.Geol. Marko Ranneberg
Finanzierung:
Industrie;
Deponiestabilisate aus calciumreicher Braunkohleflugasche und REA-Wasser sind komplexe Phasengemische mit hohen Anteilen an amorphen Anteilen. Sie zeigen trotz vergleichbarer chemischer und mineralogischer Zusammensetzung der Ausgangsstoffe oft unterschiedliche technische Eigenschaften. Ueber die Ursache ist noch wenig bekannt. Untersuchungen an 8o quantifizierten Stabilisaten zeigen, dass die Druckfestigkeit im Wesentlichen von der Korngroesse der Ausgangsstoffe und dem Verhaeltnis der reaktiven Bestandteile (C2S, C3A, Anhydrit, Yeelimit, Freikalk, amorphe Bestandteile) der Braunkohleflugaschen abhaengt. Demnach werden hohe Druckfestigkeiten erreicht, wenn die Korngroesse der Ausgangsstoffe durch Zugabe von Wirbelschichtasche erniedrigt wird und bei Hzdratation vviel Calcium, Aluminium und Sulfat vorhanden ist um eine optimale Ettringitkristallisation zu erreichen. Ueberschuessiges Calcium und Sulfat fuehrt zur Bildung von Gips, das die Eigenschaften negativ beeinflusst.
Mit Hilfe der stat. Versuchsplanung wird untersucht ob sich im System der BFA die Einflussgroessen so kombinieren lassen, dass gleichbleibende hohe Druckfestigkeiten bei niedriger Wasserdurchlaessigkeit erreichen lassen.
Nach Auswertung der Ergebnssse soll die bestmoeglichste Kombination der Faktoren gefunden werden, die optimale techn. Eigenschaften fuer Stabilisate aus BFA erwarten laesst.
Die Kombination von techn. Eigenschaften mit dem Speichermineralbestand und dem dafuer notwendigen Aufwand ist Ziel der Untersuchung.

Anmerkungen

M. Ranneberg1, H. Pöllmann1 1 Martin-Luther-University Halle-Wittenberg,mineralogygeochemistry RWE AG (1995): Handbuch der Verwertung von Braunkohlenfilteraschen in Deutschland. Essen

Schlagworte

BFA, Eigenschaften, Mineral, Reaktivitaet, Speichermineral, Versuchsplanung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...