« Projekte
`Cross-talk` metabolischer und stress-regulierter Signalwege in Hefen (Fortsetzung)
Projektbearbeiter:
Christian Wiedemuth, Jan Kuehling
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Im Zentrum dieses Projektes steht die Proteinkinase Snf1, einem zur AMP-aktivierten Proteinkinase der Säuger homologen trimeren Proteinkomplex, der in Hefe als wichtiger Regulator der Kohlenstoff-Homöostase fungiert und die Anpassung an Nährstofflimitierung erleichtert. Die Fähigkeit der Zelle, sich an veränderte Nährstoff-Angebote oder Hungerbedingungen anzupassen, geht eng einher mit der Stress-Toleranz auf zellulärer Ebene und erfordert eine zumindest transiente Hemmung des zellulären Wachstums. Die Wachstumshemmung wird in Säugerzellen und Hefe u.a. durch den TOR Signalweg über die Hemmung der Translation vermittelt. Um zu verstehen, welchen Einfluss Snf1 auf die Kontrolle der durch TOR und PAS Kinase regulierten wachstumskontrollierenden Signalwege hat, soll das regulatorische Netzwerk um die Snf1 Kinase in Hefe analysiert werden. Ziel ist es, die Interdependenz der Signalwege zu verstehen, insbesondere in Hinblick auf die Auslösung einer Wachstumshemmung. Dazu soll aufgeklärt werden, welche metabolischen Signale die Snf1 Kinase hemmen und die PAS-Kinase aktivieren. Über biochemischen Analysen sollen darüber hinaus neue Interaktionspartner der beiden Kinasen identifiziert werden. Als mögliche Mediatoren der Wachstumshemmung werden das Caf20 und das TSC2 Protein angesehen, die gleichzeitig eine Brücke zwischen Snf1p und dem TOR und/oder PAS Kinase Signalweg bilden könnten. Daher soll der Einfluss dieser Kinasen auf den Phosphorylierungsstatus des Translationsregulators Caf20p beschrieben und die Funktion eines putativen Hefe Tsc2-Homologs charakterisiert werden.

Anmerkungen

Fortsetzungsprojekt zur DFG Forschergruppe 466, seit 2004 Einzelförderung im Normalverfahren

Schlagworte

Energiestoffwechsel, zellulärer
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...