« Projekte
Charakterisierung der für Organellbewegung und Stromulibildung verantwortlichen Chloroplasten-Myosin-Komplexe in der plastidären Hüllmembran
Projektbearbeiter:
Gerd Hause, Martin Schattat, Daniela Rödel
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die Organellen eukaryotischer Zellen liegen nicht willkürlich verteilt im Cytoplasma vor, sondern werden mit Hilfe des Cytoskeletts innerhalb der Zelle positioniert. Im Falle der Chloroplasten ist vor allem die Aktin/Myosin-Komponente des Cytoskeletts an dieser Bewegung beteiligt. Die dazu notwendige Interaktion von Organell und Cytoskelett wird dabei vermutlich von cytosolischen Faktoren vermittelt, die bislang jedoch noch nicht identifiziert werden konnten. Ziel des hier vorgeschlagenen Projektes ist es, durch die Kombination mikroskopischer, molekularer und biochemischer Methoden die Komplexe in den plastidären Hüllmembranen zu isolieren, die für die Anbindung dieser Organellen an das Cytoskelett, und damit letztlich für die Organellbewegung, verantwortlich sind. Dazu sollen zunächst durch transiente Expression geeigneter Fusionsproteine die Myosingene von Arabidopsis thaliana identifiziert werden, deren Produkte spezifisch mit der plastidären Oberfläche interagieren. Anschließend sollen Antikörper gegen diese Myosine gewonnen und zur Identifizierung, und biochemischen Isolierung der entsprechenden Organell-Cytoskelett-Komplexe aus den Hüllmembranen isolierter Chloroplasten eingesetzt werden. Die Charakterisierung dieser Komplexe hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und der Bestimmung der funktionellen Domänen der beteiligten Myosine ist das langfristige Ziel dieses Projektes.

Schlagworte

Chloroplast, Myosin, Organellbewegunbg, Proteinkomplex, Stromuli
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...