« Projekte
EU BON: Building the European Biodiversity Observation Network
Projektleiter:
Finanzierung:
EU - Sonstige ;
Biodiversität ist weltweit stark gefährdet und das Ziel, bis 2010 eine signifikante Reduktion der derzeitigen Verlustrate der Biodiversität auf nationaler, regionaler und globaler Ebene zu erreichen, wurde verfehlt. Einer der Gründe für das Verfehlen dieses Ziels ist der für Entscheidungsträger schwierige Zugang zu Biodiversitätsdaten. Ein solcher Zugang ist jedoch notwendig, um ein optimales Management von terrestrischen, Frischwasser und marinen Ökosystemen und eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu ermöglichen. Die wissenschaftliche Datenbasis, die für ein optimales Management notwendig ist, muss zuverlässig, relevant, aktuell, leicht zugänglich und verständlich sein. Nur dann wird es möglich sein, die fünf strategischen Ziele mit ihren 20 Teilzielen des Strategischen Plans für die Biodiversity 2011-2020 (Aichi Ziele) zu erreichen. Aus diesem Grund ist die Biodiversitätsinformatik für einen Erfolg der Aichi-Ziele ausschlaggebend und die derzeitig existierenden informationstechnischen Lösungen müssen weiterentwickelt werden, um auch soziologische Aspekte zu berücksichtigen. Das generelle Ziel muss eine vollständige Integration der Daten der Biodiversitätsforschungsgemeinschaft in eine Cyberinfrastruktur sein.
Die Beobachtung der Biodiversität ist sehr wichtig als Grundlage für politische Entscheidungen. Die Fragmentierung und Heterogenität der Datensätze und die Verschiedenheit der Monitoring-Systeme und -Programme stellen jedoch eine große Herausforderung dar, Daten effektiv zu integrieren, zu analysieren, öffentlich zugänglich zu machen und in politisch relevanten Berichten aufzubereiten. Regionale Biodiversitätsbeobachungsnetzwerke (BON = Biodiversity Observation Network) können eine Lösung für diese Herausforderungen sein. EU BON wird deshalb öffentlichkeitswirksam eine solche Integration mit Hilfe von Workshops und Medienarbeit aufbauen. Dies wird auch durch den Dialog mit Wissenschaftlern, Interessengruppen und Politikern, an runden Tischen und durch spezielle Experten-Meetings geschehen.
EU BON’s Hauptziel ist das Erarbeiten und in Funktion setzen eines Portals für Europäische Biodiversitätsdaten als wichtige Zuarbeit zum globalen Biodiversitätsbeobachtungsnetzwerks GEO BON (Group of Earth Observation Biodiversity Observation Network). Dieses innovative Portal wird eine der wichtigsten Informationsgrundlagen für die Naturschutzpolitik in Europa und den Ländern der Europäischen Union werden. Das UFZ ist federführend in diesem Projekt beteiligt und bringt dadurch wichtiges Know-How mit ein.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...