« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Die Bedeutung des inflammatorischen Mikromilieus für die Entwicklung von Präneoplasien: von den molekularen Signalen zu neuen Therapiestrategien
Projektbearbeiter:
Fr. T. Bähr
Finanzierung:
Stiftungen - Sonstige;
Wissenschaftliche Ziele: Ziel ist die Auswirkung einer immunmodulatorischen Zell-Therapie zur Förderung des Kollateralenwachtums zu analysieren, wobei insbesondere die Rolle von Hypoxie-regulierten Genen untersucht werden soll.

Arbeitsprogramm (Skizze): In einem Tumor-modell der Maus soll das angiogenetische Potential ex vivo modifizierter Monozyten untersucht werden. Durch Modulation des HIF-Signalweges wird der Beitrag Hypoxie regulierter Gene in Monozyten analysiert. In vivo Bildgebung wird zur Analyse der Kommunikation Tumor-Monozyten angewandt.

Schlagworte

Angiogenese, Arteriogenese, Gefäße, Inflammation, Tumor, Vaskulpgenese
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...