« Projekte
Audiologische Charakterisierung von Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS)
Finanzierung:
Haushalt;
ALS ist eine motorische Systemerkrankung. Die Beteiligung von Hirnarealen außerhalb des motorischen Systems wird kontrovers diskutiert.  So ist es möglich, dass bei Patienten mit ALS der auditorische Kortex im Temporallappen im Rahmen des neurodegenerativen Prozesses gestört sein kann. Die beeinträchtigte Habituation von cortikalen akustisch evozierten Potentialen (N1) bei Patienten mit ALS könnte als Hinweis gewertet werden, dass das inhibitorische Rückkopplungssystem im oberen Temporallappen (Gyrus temporalis superior) in seiner Funktion beeinträchtigt ist. Um ein großes, repräsentatives Patientenkollektiv zu evaluieren, sollen diese systematisch audiologisch charakterisiert und mit einer Kontrollgruppe verglichen werden.

Schlagworte

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Hörschwelle

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...