« Projekte
Amplitudengleichungen für Chiralitätssymmetriebrechung
Projektbearbeiter:
Antonia Schulz
Finanzierung:
Haushalt;
In unseren Phasenfeldsimulationen dreidimensionalen Kristallwachstums in einem Kanal traten rotierende Strukturen auf. Da deren Oberfläche sich außerdem in Wachstumsrichtung fortbewegt, entsteht eine Dynamik mit schraubenartigen Trajektorien, die die Chiralitätssymmetrie der Bewegungsgleichungen brechen. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Beschreibung dieses Phänomens mithilfe von Amplitudengleichungen, um zu einem analytischen Verständnis der Symmetriebrechung zu gelangen. Dabei soll Zylindersymmetrie angenommen und eine Modenentwicklung nach Besselfunktionen und azimuthalen Fouriermoden vorgenommen werden. Eine solche Verallgemeinerung von Methoden, die in zweidimensionalen Systemen zur Beschreibung driftender Moden verwendet werden, die die Paritätssymmetrie brechen, existiert bisher in der Literatur noch nicht.

Schlagworte

Amplitudengleichugen, Chiralitätssymmetrie, Kristallwachstum, spontane Symmetriebrechung

Kooperationen im Projekt

Kontakt
Prof. Dr. Klaus Kassner

Prof. Dr. Klaus Kassner

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Naturwissenschaften

Institut für Theoretische Physik

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6718799

Fax:+49 391 6711205

klaus.kassner(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...