« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Akkumulation und Transport von C und N in Gerstenpflanzen (Hordeum vulgare L.) während des Ontogeneseverlaufs unter Beeinflussung der sink-source-Beziehungen. DFG FOR 472
Projektbearbeiter:
Komi Egle
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Unterschiede im Ablauf physiologischer Prozesse und in der Ausbildung morphologischer Strukturen während der Ontogenese werden durch Veränderungen des source-sink- Status der Pflanzen bestimmt. Diese komplexen source-sink-Beziehungen sind abhängig vom pflanzlichen Genotyp, dem Entwicklungsabschnitt und den Umweltbedingungen. Ziel des Projektes ist es, die Verteilung der C- und N-Pools auf die pflanzlichen Organe im zeitlichen Verlauf der Ontogenese von Gerste (Hordeum vulgare L.) zu erfassen. Die Versuche dienen erstens der Quantifizierung der Masse- bzw. Stoffbildung (lösliche, niedermolekulare sowie unlösliche, makromolekulare C- und N-Verbindungen). Während der generativen Phase sollen zweitens mittels Transportuntersuchungen markierter Verbindungen die Veränderungen im source-sink-Verhältnis abgebildet und durch Manipulation der source- und sink-Stärke die Auswirkungen auf das Seneszenzverhalten der Blätter geprüft werden. Diese Untersuchungen sollen Rückschlüsse auf die Regulationsmechanismen in diesem Ontogenesestadium ermöglichen und die Datenbasis für die Einbeziehung dieser Aspekte in die Modellbildung bereitstellen.

Anmerkungen

Mitantragsteller : Prof. Dr. W. Merbach

Schlagworte

Gerste, Hordeum vulgare, Ontogenese, source-sink-Beziehung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...