« Personen
Portraitbild

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6718427

eike.kroll@ovgu.de

Zur Homepage

Dr. Eike Benjamin Kroll

Mein Forschungsprogramm basiert auf zwei Säulen. Zum Einen nutze ich experimentelle Methoden zur Überprüfung bestehnder Theorien zu Entscheidungen unter Risiko. Zum Anderen verwende ich diese Methoden in der anwendungsorientierten Politikberatung. Im Bereich Theorieüberprüfung beschäftigt sich insbesondere mit der Wahrnehmung von Wahrscheinlichkeiten und der Verarbeitung von großen Informationsmengen in Entscheidungsprozessen unter Unsicherheit. In der anwendungsorientierten Forschung beschäftige ich mich mit der Entwicklung eines modernen Steuersystems. Dabei interessieren mich insbesondere, welche institutionellen Rahmenbedingungen die Akzeptanz des Steuersystems in der Gesellschaft und die (damit verbundene) Steuerehrlichkeit abseits von Kontrollmechansimen.

Profil • Service

Vita

seit Okt. 2011
Otto-von-Guerick-Universität
Drittmittelprojekt Uni:prise - Universities as Enterprises
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Apr. 2010 - Sep. 2011
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Lehrstuhl Prof. Berninghaus
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

2010 Promotion (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

Dez. 2006 - Mär. 2010
Otto-von-Guericke-Universität
Promotionsstudent
gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Expertenprofil

Wahrnehmung von Wahrscheinlichkeiten
Der demographische Wander erfordert zunehmen eine private Organisation der Altersvorsorge. Hierbei treten zunehmen mehr Privatpersonen in Märkte ein und handeln mit risikobehafteten Wertpapieren. Insbesondere die Fehlwahrnehmung von gegebenen Wahrscheinlichkeiten führt dabei häufig zu nicht optimalen Investitionen, deren (negativen) Konsequenzen erst weit in der Zukunft sprübar werden und dann nicht mehr behebbar sind. Um dieses Problem zu umgehen ist ein besseres Verständnis der individuellen Wahrnehmung von Wahrscheinlichkeiten notwendig.

Experimentelle Analyse von Steuerehrlichkeit
Je höher die Akzeptanz eines Steuersystems und je höher die Steuerehrlichkeit in der Bevölkerung, desto kosteneffizienter kann die institutionelle Durchsetzung des Steuersystems organisiert werden. Wir untersuchen dabei wie unterschiedliche Rahmenbedingungen abseits von Kontrollmechanismen auf die Steuerehrlichkeit in einer Gruppe (oder Gesellschaft) wirkt.

Serviceangebot

Verhaltensökonomisch fundierte Politikberatung
Methodenkenntnisse in der Experimentellen Wirtschaftsfoschung

Forschung • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • University of Lancaster

Publikationen

Top-5 Publikationen

Die Daten werden geladen ...

Publikationsliste

2014
Die Daten werden geladen ...
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
ältere
2008
Die Daten werden geladen ...