« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit mit dem palästinensischen Ministerium für Höhere Bildung und Forschung
Termin:
01.12.2022
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Förderung bezieht sich auf den Personalaustausch, die Koordinierung der bilateralen Kooperation und auf die Organisation von Veranstaltungen. Die geplanten Maßnahmen sollen Forschungsvorhaben begleiten, die aus anderen Quellen finanziert sind.
Projektvorschläge sollen insbesondere in den folgenden Fachgebieten eingereicht werden:

-Materialwissenschaften
-Landwirtschaftliche Forschung und Management von Natürlichen Ressourcen
-Erneuerbare Energien
-Umweltfragen einschließlich Klimawandel
-Informations- und Kommunikationsmanagement und/oder Digitalisierung
-Gesundheitsforschung
-Interdisziplinäre und Angewandte Geisteswissenschaften einschließlich Kulturerbe
-Bildungs- und Pädagogikwissenschaften

Die deutsch-palästinensischen Projektkonsortien bestehen aus mindestens einem Vertreter der deutschen Seite und bis zu maximal drei Vertretern/Projektpartnern der palästinensischen Seite und sollen möglichst Hochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie die mit der wirtschaftlichen Umsetzung von Ergebnissen der angewandten Forschung befassten Unternehmen oder öffentlichen Stellen einbeziehen.

Förderumfang auf deutscher Seite:

- 60.000 Euro pro Projekt, falls insgesamt drei palästinensische Forschungspartner/Partnerinstitutionen an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt sind,
- 50.000 Euro pro Projekt, falls insgesamt zwei palästinensische Forschungspartner/Partnerinstitutionen an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt sind,
- 40.000 Euro pro Projekt, falls insgesamt ein palästinensischer Forschungspartner/Partnerinstitut an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt ist,

in der Regel für 24 Monate.

Two-stage application

DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn

Frau Susanne Ruppert-Elias; Telefon: +49 2 28/38 21-14 87; E-Mail: Susanne.Ruppert-Elias@dlr.de

Further Information:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-2847.html