« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit (WTZ) mit Marokko
Termin:
01.01.2022
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Im Kern geht es um die Förderung der Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und technologischen Forschung zwischen Deutschland und dem Königreich Marokko durch die Unterstützung von im gemeinsamen Interesse liegenden Forschungsprojekten. Gefördert werden im Rahmen dieser Fördermaßnahme daher strategische Forschungsprojekte sowohl als Einzel- wie auch als Verbundvorhaben, die entsprechend des oben beschriebenen Zuwendungszwecks in internationaler Zusammenarbeit mit Marokko eines oder mehrere der nachfolgenden Schwerpunktthemen bearbeiten:

a) Wasser und Umwelt
b) Globaler Wandel inkl. Klimawandel, Biodiversität, nachhaltige Landnutzung
c) Lebensmittel- und Agrarwissenschaft
d) Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
e) Biomedizinische Forschung (z. B. Infektionskrankheiten, Onkologie, Stoffwechselkrankheiten, Neurowissenschaften)
f) Künstliche Intelligenz
g) Geistes- und Sozialwissenschaften für gesellschaftliche Herausforderungen

Darüber hinaus sollen die Vorhaben einen Beitrag zu folgenden kooperationspolitischen Zielen leisten:

- Internationale Vernetzung und Intensivierung der deutsch-marokkanischen Kooperation in den genannten thema­tischen Schwerpunktbereichen
- Vorbereitung von Folgeaktivitäten (z. B. Antragstellung in BMBF-Fachprogrammen oder bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Horizont 2020, u. Ä.)

Die Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung gewährt. Die Förderung nach dieser Richtlinie für den/die deutschen Partner erfolgt in Form von nicht rückzahlbaren Zuwendungen und in der Regel mit maximal 150 000 Euro sowie für die in der Regel maximale Dauer von 36 Monaten.

Das Antragsverfahren ist (auf deutscher Seite) zweistufig angelegt. Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF derzeit folgenden Projektträger (PT) beauftragt:

DLR-Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn

Internet: http://www.internationales-buero.de

Ansprechpartner sind:

Dr. Naima Barouk

Telefon: +49 2 28/38 21-20 69
Telefax: +49 2 28/38 21-14 11
E-Mail: Naima.Barouk@dlr.de

Tiemo Pokraka

Telefon: +49 2 28/38 21- 20 97
Telefax: +49 2 28/38 21-14 11
E-Mail: Tiemo.Pokraka@dlr.de

Weitere Informationen: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-3139.html