« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Studentenwettbewerb Überflieger
Termin:
28.02.2017
Fördergeber:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
in eigenes Experiment auf der Internationalen Raumstation ISS von ESA-Astronaut Astronaut Alexander Gerst durchführen lassen: Diese Möglichkeit bietet der Wettbewerb "Überflieger" Studententeams von deutschen Hochschulen. Vom 14. Dezember bis zum 28. Februar 2017 können sich die Teams mit ihren Experimentideen beim DLR Raumfahrtmanagement bewerben. Eine Expertenjury wählt unter allen Einsendungen die acht besten Ideen aus und lädt die Studierenden zu einem Auswahlworkshop ins DLR Raumfahrtmanagement nach Bonn ein. Dort werden die Ideen einer Expertenjury präsentiert. Die drei besten Teams werden anschließend ausgewählt und dürfen ihre Experimente bauen und zur ISS fliegen lassen. Außerdem werden sie den Start ihres Experimentes zur ISS vor Ort live miterleben. Sie werden dabei vom DLR Raumfahrtmanagement finanziell unterstützt. Der gesamte Wettbewerb wird durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die US-Firma DreamUp unterstützt.

Experiment-Anforderungen
Das Experiment wird in einem standardisierten Container untergebracht - dafür muss es in ein Volumen von 10 x 10 x 15 Zentimetern passen.
Es darf keine explosiven, leicht entflammbaren oder gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten.
Es muss weniger als zehn Kilogramm wiegen.
Die einzige Verbindung aus dem Experimentcontainer heraus ist ein USB 2.0-Stecker vom Typ B. Dieser liefert neben der Datenverbindung zwei Watt elektrische Leistung bei fünf Volt Gleichstrom.
Das Experiment muss bis Frühjahr 2018 von den Teams umgesetzt werden können.
Weitere Informationen:
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-11751/20568_read-48090/