« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Sachsen-Anhalt: 4. Förderaufruf zur Europäischen Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP-AGRI)
Termin:
01.01.2022
Fördergeber:
Fördergeber - Sonstige
Forschung, mit dem Ziel eine nachhaltige und produktive Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft zu befördern. Im Fokus steht die bottom-up Entwicklung von Innovationen, die Prozesse, Verfahren und Produkte optimieren und eine ressourcenschonendere und klimapositive Landwirtschaft ermöglichen.

Wer wird gefördert?
o Zuwendungsempfängerin ist eine Operationelle Gruppe (OG) in Form einer juristischen Person oder Personengesellschaft (außer Gebietskörperschaften).
o Einzelne Mitglieder der OG können für Investitionen im Rahmen des Innovationsprojektes Zuwendungsempfänger sein.

Welche Leitthemen des EPLR sind vorgegeben?
o Verbesserung des Boden- und Wassermanagements oder der Ressourceneffizienz,
o Erhaltung der biologischen Vielfalt und Stärkung der Ökosysteme,
o bessere Integration der Erzeuger in die Lebensmittelkette,
o Entwicklung einer nachhaltigen und von der Gesellschaft akzeptierten landwirtschaftlichen Nutztierhaltung,
o Förderung einer leistungsfähigen nachhaltigen Forstwirtschaft bei Erfüllung spezifischer Waldfunktionen und Integration des Holzangebotes aus dem Privatwald in die Holz be- und verarbeitende Industrie,
o Anpassung an die Folgen des Klimawandels durch gezielte Maßnahmen und Verbesserung von Bewirtschaftungsmethoden sowie Überwindung von Strukturhemmnissen.

Was wird gefördert?
a) die Tätigkeit der OG:
o Die geplante Aktivität der OG ist auf das Land Sachsen-Anhalt ausgerichtet.
o Die OG hat ihren Sitz und wirtschaftlichen Schwerpunkt in Sachsen-Anhalt und mindestens 50 v. H. der Mitglieder haben ihren Betriebs- oder Wohnsitz in Sachsen-Anhalt.
o Eine OG besteht mindestens aus zwei voneinander unabhängigen Mitgliedern, von denen mindestens eines im Bereich der Land- oder Forstwirtschaft tätig ist.
o Die OG, die als Organisation Zuwendungsempfänger ist, arbeitet auf der Grundlage eines Aktionsplanes und Kooperationsvertrages.
o Die Mitglieder einer OG haben ihre Beziehungen zueinander in einem Kooperationsvertrag zu regeln, inklusive der Benennung eines hauptverantwortlichen Vorhabenträgers (Lead- Partner)
b) die Durchführung von Innovationsprojekten:
o Das Innovationsprojekt lässt sich mindestens einem der im EPLR aufgeführten Leitthemen zuordnen.
o Die OG muss für ihre Tätigkeit einen Aktionsplan vorlegen, in dem das geplante Projektvor-haben einschließlich der beabsichtigten Ziele und zu erwartenden Ergebnisse beschrieben wird.
c) Investitionen:
o Im Rahmen des Innovationsprojektes können Investitionen für neue Maschinen und Anlagen sowie von unbeweglichem Vermögen von der OG oder einem einzelnen Mitglied der OG getätigt werden. In diesem Fall ist das Mitglied der OG Zuwendungsempfänger.

Ansprechpartner:
Institut für Ländliche Strukturforschung
M.A. Oliver Müller
Tel.: (069) 97 266 83 - 23, E-Mail: eip.sachsen-anhalt@ifls.de

Landesverwaltungsamt
Dessauer Straße 70
06118 Halle
Tel: (0345) 514 - 2647
(0345) 514 - 2829
Fax: (0345) 514 - 2663
Mail: eip.agri@sachsen-anhalt.de

Weitere Informationen:
www.ifls.de
https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/landwirtschaft-umwelt/agrarwirtschaft-laendliche-raeume-fischerei-forst-und-jagdhoheit/marktstruktur-haushalt/europaeische-innovationspartnerschaft/