« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
,,Raummultiplexing in faseroptischen Netzen" zur thematischen Ausgestaltung der Förderrichtlinie ,,Forschung Agil"
Termin:
01.01.2022
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Um künftigen Anforderungen an die Glasfaserübertragung gerecht zu werden, ist ein Paradigmenwechsel erforderlich. Eine weitere Parallelisierungsdimension in der optischen Datenübertragung kann dazu dienen, die Kapazität optischer Netze deutlich zu erhöhen. Neue Glasfasertypen gestatten die simultane Ausbreitung von Wellen derselben Wellenlänge (Frequenz) in mehreren räumlichen Übertragungspfaden. Diese Eigenschaft ermöglicht die Erweiterung des bekannten Wellenlängenmultiplex- zu einem Raummultiplexverfahren, mit dem in faseroptischen Übertragungssystemen ein erheblicher Kapazitätssprung erzielt werden kann.
Die Entwicklung solcher Systeme ist jedoch mit großen Herausforderungen verbunden. So führen beispielsweise die ungleichmäßigen Verluste und das Übersprechen zwischen Kanälen der räumlichen Übertragung zu Problemen, die gelöst werden müssen.

Gegenstand der Förderung ist die Erforschung und Entwicklung von Raummultiplexverfahren in faseroptischen Kommunikationssystemen und -netzen. Zentrale Forschungsfragen ergeben sich insbesondere in den Bereichen:
- Subsysteme für den Raummultiplex
- Übertragungssysteme zur Realisierung von optischem Raummultiplex
- Integration von Raummultiplex in Bestandssysteme und Netze
- Digitale Signalverarbeitung, Kodierungsverfahren und Algorithmen

Die Leistungsfähigkeit der entwickelten Lösungen muss demonstriert werden. Im Rahmen der Bekanntmachung werden vorzugsweise Verbünde, in begründeten Ausnahmefällen auch wissenschaftliche Einzelvorhaben in der Regel für bis zu drei Jahre gefördert.

Das Verfahren ist mehrstufig angelegt.

Anlässlich der Veröffentlichung der Förderrichtlinie findet am 26.05.2020 von 10:00 - 12:00 Uhr ein Webinar statt. Im Rahmen der Veranstaltung können sich Interessierte über die Förderbedingungen und inhaltliche Ausrichtung der Bekanntmachung informieren. Es werden Informationen zur Skizzeneinreichung gegeben sowie die administrativen Anforderungen bei der Antragstellung erläutert. Weiterhin besteht die Möglichkeit individuelle Fragen zu thematisieren, um die Passfähigkeit der einzureichenden Projektskizzen zur Bekanntmachung sicherzustellen bzw. zu erhöhen.

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme ,,Forschung Agil" hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit folgenden Projektträger beauftragt:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Projektträger Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit
Steinplatz 1
10623 Berlin
Ansprechpartner ist Dr. Dimitar Kroushkov (Telefon: 0 30/31 00 78-54 88, E-Mail: dimitar.kroushkov@vdivde-it.de)

Weitere Informationen:
https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/foerderung/bekanntmachungen/forschung-agil