« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
: Public-Private-Partnership Bio-Based Industries BBI;
Termin:
15.09.2015
Fördergeber:
Europäische Kommission : Horizon 2020
Open Calls: Flagship Calls: Deadline: 15.09.2015
Topic: BBI.VC1.F1: From lignocellulosic feedstock to advanced bio-based chemicals, materials or ethanol
Topic: BBI.VC2.F2: Valorisation of cellulose into new added value products

Topic: BBI.VC4.F3: Innovative processes for sugar recovery and conversion from Municipal Solid Waste (MSW)
Die Inhalte sind aus der SIRA Strategic Innovation and Research Agenda abgeleitet und dort ausführlich beschrieben: http://ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/other/legal/jtis/bbi-sira_en.pdf
Im Großen und Ganzen geht es darum, Brücken zwischen Sektoren zu schlagen ? freier Materialfluss und vielfältige Anwendung.
Gefördert werden können nur Mitglieder aus MS/AS. Ziel ist es in den Flagships, 50% Industriebeitrag zu erreichen. Bei RIAS erhält Großindustrie keine Förderung.
Anträge mit Partnern aus dem BIC-Consortium sind erfolgreicher. Bei Flagships werden Großinvestitionen in Anlagen gefordert.

Die einzelnen RIAs stehen im Wettbewerb innerhalb des RIA-Budgettopfs, sodass es passieren kann, dass einzelne Topics kein Projekt bekommen, falls in einem anderen Topic mehrerer perfekte Anträge sind.
Das Budget im Vergleich zu 2014 ist wesentlich höher. In 2014 gab es 38 Anträge für RIAS, davon wurden 10 gefördert. 70% der geförderten hatten BIC-Mitglieder dabei.

Am 26.06.2015 gab es einen Infoday in Brüssel. Die Videos dazu sind noch im Internet verfügbar. http://bbi-europe.eu/events/bio-based-industries-joint-undertaking%E2%80%99s-2015-info-day

Weitere Informationen:
http://bbi-europe.eu/