« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
6. Nachwuchsakademie Medizintechnik
Termin:
15.11.2014
Fördergeber:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) startet unter dem Motto ,,Magnetresonanz(MR)-geführte Strahlentherapie" eine sechste Nachwuchsakademie in der Medizintechnik (NAMT). Ziel von Nachwuchsakademien ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einem frühen Stadium ihrer Karriere auf die eigenständige Durchführung von Forschungsprojekten vorzubereiten und an die Leitung ihres ersten eigenen DFG-Projekts heranzuführen. Mit ihnen sollen herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler möglichst frühzeitig für interdisziplinäre Forschungsansätze sensibilisiert und gewonnen werden. Ein wesentliches Ziel von Nachwuchsakademien ist es darüber hinaus, dem Mangel an exzellent ausgebildetem wissenschaftlichem Nachwuchs auf interdisziplinären Gebieten abzuhelfen.
Aufgrund ihrer immer präziseren Applikationstechniken ist die Strahlentherapie vermehrt auf eine akkurate Bildgebung des Patienten angewiesen, um Heilungsraten zu steigern. Die heute technisch erreichbare hohe räumliche Dosiskonformität sollte zukünftig insbesondere auf zeitliche Veränderungen (4-D) eingehen können. Der nächste große Entwicklungsschritt wird demnach von der bildgeführten Strahlentherapie und hier insbesondere von der MR-geführten Strahlentherapie erwartet. Neben den ingenieurwissenschaftlichen und physikalischen Herausforderungen, der Kombination eines Linearbeschleunigers mit einem MRT, entwickeln sich für die Anwendung weitere Herausforderungen hinsichtlich der automatischen Zielgebietserfassung, schneller Dosisberechnungsalgorithmen wie auch Kriterien für die Planadaptierung. Darüber hinaus ergeben sich neue Anforderungen an den klinischen Workflow, die Qualitätssicherung und Dosimetrie in Magnetfeldern sowie die MR-Sequenzentwicklung.
Für den Erfolg der kombinierten MR-geführten Strahlentherapie sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf beiden Seiten des Systems versiert sind und die Schnittstelle der MR-Bildgebung mit der Strahlentherapie interdisziplinär verbinden, von besonderer Bedeutung. Neben der Wissensvermittlung des aktuellen Forschungsstandes und der Methodenkompetenz für eine Antragstellung steht der persönliche Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ausgewiesenen Experten aus Wissenschaft und Industrie sowie untereinander über Institutsgrenzen und Fachgruppen hinweg im Vordergrund.
Die Nachwuchsakademie umfasst folgende Themen:
- kombinierte MR-Linac Geräte
- MR-PET
- klinische Fragestellungen der MR-geführten Strahlentherapie
- zeitliche Adaption mittels MRT
- MR-geführte Protonentherapie
- schnelle MR-Bildgebung
- MR-basierte Therapieplanung
Im Rahmen der Nachwuchsakademie werden keine klinischen Studien gefördert.

Kontakt:
Nora Hünemohr
Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Tel.: +49 6221 42-2454
E-Mail: nachwuchsakademie@dkfz.de

Weitere Informationen:
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_14_54/index.html
http://www.dkfz.de/de/medphys/MRgRT/