« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Literaturwissenschaftliches Symposion der DFG: Vergleichende Weltliteraturen
Termin:
01.09.2017
Fördergeber:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Auf die folgenden vier Themenkomplexe soll sich das Symposion konzentrieren.
o Pluralität von Weltliteratur
o Paradigmen der Weltliteratur
o Disziplinäre und außerdisziplinäre Diskurse von Weltliteratur
o Weltliteratur und verwandte Ideen
Nähere Erläuterungen zu diesen Themenbereichen, die zugleich die Sektionen des Symposions bilden, finden sich im Ausschreibungstext.
Das Symposion, das vom 8. bis 13. Oktober 2018 in der Villa Vigoni stattfinden soll, wird zugunsten eingehender Diskussionen von Vortragsverlesungen freigehalten. Alle Beiträge werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor der Tagung auf elektronischem Weg zugesandt. Zusammen mit Diskussionsberichten sollen die Beiträge gleich im Anschluss an das Symposion publiziert werden. Um die Veranstaltung arbeitsfähig zu halten, ist die Zahl der Beteiligten auf max. 35 begrenzt. Eine schriftliche, prinzipiell druckfertige Vorlage bildet die Voraussetzung für eine Teilnahme. Erwartet wird, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an allen Tagen der Veranstaltung präsent sind und mitdiskutieren.
Interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des In- und Auslands, auch erst am Anfang ihrer wissenschaftlichen Karriere (in der Regel jedoch nicht schon Doktorandinnen und Doktoranden), sind eingeladen, den Unterzeichnenden spätestens bis 1. September 2017 ihre Bereitschaft zur Teilnahme und ihren Themenvorschlag mitzuteilen, ein kurzes Exposé beizufügen und eine Sektionszuordnung vorzuschlagen.

Symposiumsleiter:
Prof. Dr. Dieter Lamping - Johannes Gutenberg-Universität - Mainz, lamping@uni-mainz.de
Prof. Dr. Galin Tihanov - Queen Mary University of London - g.tihanov@qmul.ac.uk
Ansprechpartner für die Symposienreihe in der DFG:
Dr. Thomas Wiemer, Tel. +49 228 885-2404, thomas.wiemer@dfg.de

Weitere Informationen:
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/ausschreibungen/info_wissenschaft_17_30/index.html