« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Innovative Konzepte zur deutschlandweiten Fach-Alumniarbeit mit Chinabezug im Rahmen eines Ideenwettbewerbs.
Termin:
30.09.2016
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Gegenstand der Förderung ist der Aufbau/die Stärkung von deutsch-chinesischen Alumninetzwerken zu ausgewählten Fachthemen zur Nutzung des wissenschaftlichen Potenzials von chinesischen Deutschland-Alumni und deutschen China-Alumni für die deutsche Wissenschaftslandschaft und für die deutsche Wirtschaft.
Dafür soll die Vernetzung von deutschen und chinesischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Graduiertenmit Erfahrung im jeweils anderen Land unterstützt werden. Mögliche geeignete Maßnahmen zur Vernetzung könnten beispielsweise sein: Veranstaltungen, Reisen, Newsletter und Online-Tools wie Datenbank, Internetseite, Social Media o. Ä

Gefördert wird die Umsetzung von Konzepten, die zuvor im Rahmen eines Ideenwettbewerbs prämiert wurden. In den Konzepten muss überzeugend dargelegt werden, welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, um nachhaltige Strukturen für ein themen- oder fachorientiertes, deutschlandweites Alumninetzwerk zu schaffen.
Verbundprojekte, die mehrere Hochschulen, Fachverbände und chinesische Fachgesellschaften einschließen, sind ausdrücklich gewünscht.

Darüber hinaus wird ein übergreifendes Integrations- und Transferprojekt gefördert (sogenanntes Begleitvorhaben), das die Innovationskraft der umsetzungsorientierten Projekte durch eine gezielte Vernetzung der Projekte untereinander sowie mit ihrem Umfeld stärken soll.

Antragsberechtigt sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und andere Institutionen (z. B. Fachverbände, thematische Kompetenznetze und Cluster), die Beiträge zur Realisierung der Alumninetzwerke liefern, sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Sitz in Deutschland - insbesondere kleine und mittlere Unternehmen - die Zuwendungszweck und Zuwendungsvoraussetzungen erfüllen.

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF derzeit folgenden Projektträger beauftragt:
DLR Projektträger, - Europäische und Internationale Zusammenarbeit - Bonn
Fachliche Ansprechpartnerin: Dr. Nicola Hartlieb, Telefon: +49 2 28/38 21-14 09, E-Mail: Nicola.Hartlieb@dlr.de
Administrative Ansprechpartnerin: Petra Bauer, Telefon: +49 2 28/38 21-14 04, E-Mail: Petra.Bauer@dlr.de

Weitere Informationen:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1212.html