« Förderinformationen
Innovative Klimaschutzprojekte
Termin:
30.09.2017
Fördergeber:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Gefördert werden Projekte zur Beratung, Information, zum Kapazitätsaufbau und Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung, Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung in Wirtschaft, Kommunen, privaten Haushalten und Bildungseinrichtungen. Die Projekte konzentrieren sich darauf, Potenziale zur Reduktion von Treibhausgasemissionen zu heben und zielgruppenspezifische Hemmnisse zu beseitigen. Innerhalb eines Projektes können mehrere Zielgruppen und übergreifende Themen adressiert werden wie z. B. Mobilität, Gebäude, Beschaffung oder der demografische Wandel. Handlungsfeld Wirtschaft: Ziel der Förderung ist es, Akteure in der Wirtschaft (z. B. Unternehmen, Verbände, Gewerkschaften) für den Klimaschutz zu mobilisieren und sie dabei zu unterstützen, Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Handlungsfeld Kommunen: Ziel der Förderung ist es, Strategien, Methoden, Instrumente und Unterstützungsangebote für den Klimaschutz in Kommunen, Quartieren und im kommunalen Umfeld zu entwickeln und umzusetzen. Handlungsfeld Verbraucher: Ziel der Förderung ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher zu klimafreundlichem Verhalten zu motivieren. Handlungsfeld Bildung: Ziel der Förderung ist es, Lehrende und Lernende in allen Bildungseinrichtungen für den Klimaschutz zu sensibilisieren und Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu innovativen Ideen für den Klimaschutz anzuregen. Die Projekte sollen konkrete Klimaschutzaktivitäten anstoßen. Sonder-Handlungsfeld Effizienzmaßnahmen in Kommunen : Ziel der Förderung ist es, konkrete Umsetzungsangebote für Effizienzmaßnahmen in Kommunen, kommunalen Unternehmen und Einrichtungen sowie im kommunalen Umfeld anzustoßen.

Antragsberechtigt sind Verbände, Vereine, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Stiftungen und Unternehmen.

Zweistufiges Antragsverfahren
Förderdauer: bis zu 3 Jahre

Das BMUB hat den Projektträger Jülich (PtJ) mit der Betreuung der Fördermaßnahme beauftragt.
Projektträger Jülich (PtJ) Klima (KLI) - Berlin Telefon: 030/20199-488 E-Mail: ptj-ksi@fz-juelich.de

Weitere Informationen:
http://www.klimaschutz.de/sites/default/files/foerderaufruf.pdf