« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Innovation nicht-chemischer Pflanzenschutzverfahren im Gartenanbau
Termin:
04.12.2019
Fördergeber:
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Gefördert werden mit dieser Ausschreibung FuE-Arbeiten, die innovative, nicht-chemische Pflanzenschutzverfahren entwickeln und zur Anwendungsreife bringen. Hierfür sind (1) grundlegende Erkenntnisse zur Biologie der Schadorganismen für den Pflanzenschutz zu nutzen, (2) praxistaugliche Monitoring- und Prognosesysteme zu entwickeln oder weiterzuentwickeln, (3) prophylaktische Pflanzenschutzmaßnahmen zu erarbeiten oder weiterzuentwickeln, (4) risiko-mindernde Strategien aus der Kombination unterschiedlicher Verfahren zu entwickeln und (5) existierende Informationsmedien, einschließlich Datenbanken und Internetportale, zu verbessern und zu verknüpfen oder neu zu entwickeln. Die Förderung beinhaltet zwei Modulen (Modul A und Modul B) die auf zwei bestehende Förderprogramme basieren. Modul A ist die Innovationsförderung des BMEL. Ziel des Moduls ist die Unterstützung von technischen und nicht-technischen Innovationen, die auf einen umwelt-schonenden Pflanzenschutz im Gartenbau abzielen und zur Stärkung und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Gartenbausektors beitragen. Bei Modul B handelt es sich um das BMEL-Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Dabei soll ökologischer Gartenbau bei Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel gefördert werden. Besonders gefördert werden Forschungen in folgenden Bereichen:
1. Praxistaugliche Diagnose-, Monitoring- und Prognosesysteme
2. Entwicklung sowie Weiterentwicklung von alternativen Pflanzenschutzverfahren
3. Biologischer Pflanzenschutz Praxistaugliche Diagnose-, Monitoring- und Prognosesysteme
4. Entwicklung sowie Weiterentwicklung von alternativen Pflanzenschutzverfahren
5. Biologischer Pflanzenschutz
6. Strategien zur Risikominderung durch Kombination unterschiedlicher Verfahren/Integrierte Pflanzenschutzsysteme
7. Kulturtechnik und Kulturmaßnahmen
8. Wissenstransfer in die Praxis

Weitere Informationen:
https://www.ble.de/SharedDocs/Downloads/DE/Projektfoerderung/Innovationen/BMEL/190812_Bek_Gartenbau.pdf?__blob=publicationFile&v=4