« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Ideenwettbewerb Kleinserie
Termin:
31.03.2016
Fördergeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Ideenwettbewerb zur Förderung der Anwendung innovativer Klimaschutzprodukte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).
Ziel dieses Aufrufs ist es, innovative Technologiefelder, für die kleinserienreife Klimaschutzprodukte verfügbar sind und die deshalb einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz erwarten lassen, in einem offenen Vorschlagsverfahren zu ermitteln (,,Ideenwettbewerb").
Anschließend bewertet eine unabhängige Jury basierend auf Fachgutachten die vielversprechendsten Technologiefelder. In einem dritten Schritt können Endkunden auf Grundlage einer Förderrichtlinie für die Anwendung von Klimaschutzprodukten, die die festgelegten Kriterien des jeweiligen Technologiefeldes erfüllen, einen Investitionszuschuss erhalten. Die Technologiefelder leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, deren Einsatz ist derzeit aber durch Markteintrittshemmnisse erschwert.
Das BMUB beabsichtigt, im ersten Jahr der Ausschreibung bis zu 5 Technologiefelder zu fördern.
Ein Technologiefeld beschreibt Technologien, die ggf. auf Basis unterschiedlicher innovativer Wirkprinzipien einen ähnlichen Nutzen hervorbringen. Einige Beispiele hierfür wären - ohne präjudizierende Förderaussage - innovative hochwirksame Dämmstoffe, besonders effiziente innovative Beleuchtungs-Technologien, landwirtschaftliche Klimaschutztechnologien oder Technologien zur Senkung von prozessbedingten Treibhausgasemissionen. Innovative Technologiefelder beschreiben einen Stand der Technik, der über den in Deutschland marktgängigen Stand hinausgeht oder deren Einsatzfall (z. B. Kombination von Technologien, Anwendungsgebiet, Größenmaßstab) neuartig ist. Die Anwendbarkeit dieser innovativen Technologien oder Technologiekombinationen muss anhand von bereits gefertigten Kleinserien (Serienreife) zumindest durch Demonstrationsvorhaben nachgewiesen und im Beitrag zum Ideenwettbewerb nachvollziehbar dargestellt sein.
Das BMUB hat den Projektträger Jülich (PtJ) mit der Betreuung des Ideenwettbewerbs beauftragt. Die Beiträge für den Ideenwettbewerb sind einzureichen beim: Projektträger Jülich (PtJ) Klima (KLI) Forschungszentrum Jülich GmbH Zimmerstraße 26-27 10969 Berlin Telefon: +49 30 20199 - 34 21 E-Mail: ptj-ksi@fz-juelich.de
Weitere Informationen:
https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/kleinserie
https://www.ptj.de/lw_resource/datapool/_items/item_7083/aufruf_ideenwettbewerb_kleinserie.pdf