« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
EUREKA-Cluster ITEA 3 - European Leadership in Software-intensive Systems and Services
Termin:
26.03.2018
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für die IKT-Forschung von deutschen Verbundpartnern im Rahmen des europäischen EUREKA-Clusters ITEA

Gefördert werden vorwettbewerbliche, industriegetriebene FuE4-Arbeiten von deutschen Teilkonsortien im Rahmen bi- und multilateraler europäischer Verbundvorhaben.
Die thematischen Schwerpunkte der Förderung sind an den wirtschaftlichen Potenzialen und Anwendungsfeldern bzw. Branchen ausgerichtet, in denen Innovationen in hohem Maße durch IKT im Bereich Software-intensiver Systeme und Dienste getrieben sind.
Gefördert werden FuE-Vorhaben vorrangig zu folgenden Themen:
o Software Engineering,
o Digitalisierung und softwareintensive eingebettete Systeme (Cyber Physical Systems),
o Datentechnik und datengetriebene Systeme,
o Prozess- und Systemsimulation,
o Usability,
o Softwareverlässlichkeit, -qualität und -sicherheit,
o Parallelisierung und verteilte Systeme.
Dabei ist die Förderung nach dieser Fördermaßnahme auf die folgenden Anwendungsfelder/Branchen ausgerichtet:
o Automobil, Mobilität,
o Maschinenbau, Automatisierung,
o Gesundheit, Medizintechnik,
o Logistik, Dienstleistungen,
o Energie, Umwelt.
Die konkreten technologischen Zielsetzungen müssen im Einklang mit den globalen Herausforderungen der ITEA 3 ,,Living Roadmap"5 stehen.
Neben der Arbeit an den Forschungsthemen ist die Kooperation zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein relevanter Innovationsfaktor. Eine besondere Bedeutung hat daher die Förderung der engen Zusammenarbeit dieser Partner sowie die nachhaltige Stärkung der Wertschöpfungsketten in der Software-Branche.
Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF derzeit folgenden Projektträger beauftragt:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
DLR Projektträger
Gesellschaft, Innovation, Technologie
Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Rosa-Luxemburg-Straße 2
10178 Berlin
Ansprechpartner:
Dr. Holger Stegemann, Telefon: 0 30/6 70 55-7 49, E-Mail: holger.stegemann@dlr.de

Weitere Informationen:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1662.html