« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Erste Nachwuchsakademie Antibiotikaresistenz bei UroGenitalen Infektionen (NAUGI)
Termin:
15.03.2015
Fördergeber:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Im Rahmen der ersten Nachwuchsakademie ,,Antibiotikaresistenz bei UroGenitalen Infektionen" soll hervorragend qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den unterschiedlichsten klinischen und Grundlagendisziplinen die Möglichkeit geboten werden, in diesem innovativen, interdisziplinären und organübergreifenden Feld ihre persönlichen Forschungsthemen zu entwickeln, mit beratender Unterstützung erfahrener Wissenschaftler ihr Forschungsvorhaben auszuarbeiten und für einen DFG-Erstantrag vorzubereiten. Den jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sollen insbesondere die Problematik und Thematik des Faches umfassend dargestellt und Impulse zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation gegeben werden. Dazu ist ausreichend Platz für Diskussionen mit einschlägig ausgewiesenen nationalen und internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Damit wird der Zugang und die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Profilbildung in diesem Bereich geboten. Die Nachwuchsakademie hat auch den Anspruch, die Bedeutung des interdisziplinären Austauschs erfahrbar zu machen. Urogenitale Infektionen stellen eine vielschichtige Volkskrankheit dar, die für eine Mehrheit der Antibiotikaverordnungen verantwortlich sind und dadurch die Antibiotikaresistenz vorantreiben. Hoch resistente Enterobakterien werden weltweit als Erreger urogenitaler Infektionen beschrieben. Strategien, die eine weitere Steigerung der Antibiotikaresistenz in diesem Bereich verhindern, werden deshalb dringend benötigt.
Die Nachwuchsakademie findet vom 7. bis 11. Mai 2015 an der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Interessenten bewerben sich mit ihren bisher erbrachten wissenschaftlichen Leistungen sowie einer kurzen Skizze für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt aus dem Bereich der Prävention, Therapie und Prophylaxe urogenitaler Infektionen, mit dem Ziel, Strategien zu entwickeln, um eine weitere Steigerung der Antibiotikaresistenz in diesem Bereich zu verhindern.
Kontakt:
Prof. Dr. med. Florian Wagenlehner,
Klinik für Urologie,
Kinderurologie und Andrologie,
Justus-Liebig-Universität Gießen,
Rudolf-Buchheim-Str. 7,
35392 Gießen,
Tel. +49641985-44516,
florian.wagenlehner@chiru.med.uni-giessen.de

Weitere Informationen:
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_15_06/index.html