« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
ERANETMED Ökologische Herausforderungen und Lösungen für schutzbedürftige Gemeinschaften zwischen Europa und den südlichen und östlichen Mittelmeeranrainern
Termin:
31.05.2016
Fördergeber:
Europäische Kommission : Horizon 2020
Die vorliegende zweite gemeinsame ERANETMED-Förderbekanntmachung mit dem Titel ,,Environmental challenges and solutions for vulnerable communities" (siehe http://www.eranetmed.eu/) soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Europa sowie den südlichen und östlichen Mittelmeeranrainern ermöglichen, langfristig gemeinsam an einem Forschungsthema zu arbeiten.
Von deutscher Seite sollen in diesem Rahmen gemeinsame Forschungsvorhaben unterstützt werden, die auch einen Beitrag zu den nationalen Schwerpunktbereichen ,,Erneuerbare Energien/Energiewende" (siehe http://www.fona.de/de/energiewende) und/oder ,,sozial-ökologische Forschung" (siehe https://www.bmbf.de/pub/Sozial_oekologische_Forschung.pdf) leisten.

In Anbetracht der Notwendigkeit eines ganzheitlichen, interdisziplinären und umfassenden Ansatzes für die Erhaltung und den Schutz der lokalen Ressourcen in gefährdeten Gemeinden schreibt die ERANETMED-Förderbekanntmachung vier Themenblöcke aus (siehe http://www.eranetmed.eu/):
1. RQ1 Land & Wasser/Ernährung und Umwelt
2. RQ2 Energie und Umwelt
3. RQ3 Klima-/demografischer Wandel und Umwelt
4. RQ4 Gesellschaften/Ökosysteme und Umwelt
Deutsche Antragsteller können sich ausschließlich für die Themenblöcke RQ2 ,,Energie und Umwelt" und/oder RQ4 ,,Gesellschaften/Ökosysteme und Umwelt" bewerben.

Die Zuwendungen können im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse und in der Regel mit maximal 150 000 Euro sowie für die Dauer von mindestens 24 bis maximal 36 Monaten gewährt werden.

BMBF-Projektpauschale für Hochschulen: 20% der direkten Projektausgaben

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF derzeit folgenden Projektträger beauftragt:
Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR-PT)
Europäische und internationale Zusammenarbeit, Bonn
Internet: http://www.internationales-buero.de
Fachliche/r Ansprechpartner/in beim Internationalen Büro:
Cornelia Parisius/Stephan Epe, Telefon: +49 2 28/38 21-19 12, E-Mail: eranetmed@dlr.de

Weitere Informationen:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1180.html