« Förderinformationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Bundespreis Ecodesign
Termin:
27.04.2015
Fördergeber:
Fördergeber - Sonstige
Der Bundespreis Ecodesign richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen. Startups oder Marktführer, lokale Anbieter oder Global Player sind genauso angesprochen wie Designbüros und Marketingagenturen, Architektur- oder Ingenieurbüros. Wichtig ist, dass das eingereichte Produkt auf dem deutschen Markt erhältlich ist bzw. sich als Service oder Konzept an diesen richtet. Unter dieser Prämisse sind auch internationale Unternehmen als Wettbewerbsteilnehmer zugelassen. In der Kategorie Nachwuchs steht der Wettbewerb auch Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen offen, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt (Stichtag ist der Ausschreibungsbeginn am 02.02.2015).
Der Bundespreis Ecodesign wird 2015 in folgenden Kategorien ausgelobt:
- Produkt:In der Wettbewerbskategorie Produkt können Produkte, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind und Prototypen mit Marktreife eingereicht werden. Es können Produkte aus allen Branchen und Designsparten eingereicht werden, auch Beiträge aus den Bereichen Textil- und Modedesign, Kommunikationsdesign, Bauen und Wohnen sowie Urban Design fallen in diese Kategorie. Darüber hinaus sind auch Produkte, die den Fokus auf eine technische Innovation richten, ausdrücklich erwünscht. Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge sollten sich durch eine hohe Gestaltungsqualität und Umweltverträglichkeit während ihres gesamten Lebenszyklus auszeichnen.
- Service:In der Wettbewerbskategorie Service können Dienstleistungen und Systemlösungen eingereicht werden. Diese sollten einen erkennbaren Beitrag zur Umweltentlastung leisten, die zugrunde liegenden Prozesse sollten zugänglich und nutzerfreundlich gestaltet sein.
- Konzept: In der Wettbewerbskategorie Konzept können zukunftsweisende Konzepte, Studien und Modellprojekte eingereicht werden. Die Arbeiten sollten sowohl aus Design- als auch aus Umweltsicht einen hohen Innovationsgrad aufweisen.
- Nachwuchs: Für den Nachwuchspreis können sich Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen bewerben. Der Studienabschluss darf nicht länger als drei Jahre zurückliegen (Stichtag ist der Ausschreibungsbeginn am
2. Februar 2015).
Der Bundespreis Ecodesign zeichnet Vorreiter auf dem Gebiet des ökologischen Designs aus. Die Gewinner erhalten eine Auszeichnung in der jeweiligen Kategorie sowie das Recht, damit zu werben. Nach der Preisverleihung durch die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks im Herbst 2015 werden die ausgezeichneten Beiträge öffentlichkeitswirksam in verschiedenen Medien, in einer Online-Ausstellung auf der Internetseite des Bundespreises sowie in einer Wanderausstellung präsentiert. Die Gewinner des Nachwuchspreises erhalten zusätzlich einen Geldpreis in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Weitere Informationen:
http://www.bundespreis-ecodesign.de/