« Veranstaltungen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Internetkriminalität - Was ist zu tun? - zunehmend eine Gefahr auch für kleine und mittlere Unternehmen
Termin:
13.03.2018, 14:00 Uhr bis 13.03.2018, 16:00 Uhr
Typ:
Seminar
Ort:
Collegienstraße 62, 6886 Lutherstadt Wittenberg
Veranstalter:
IHK Hallo-Dessau
Kontakt:
Katja Schneider, dessau@halle.ihk.de
Mit der schnell voranschreitenden Digitalisierung des Lebens in allen Bereichen, insbesondere in der Wirtschaft, wächst auch die Internetkriminalität. Dabei ist besonders der Mittelstand betroffen: digitale Industriespionage, Diebstahl geistigen Eigentums, Patentrechtsverstöße, Plagiate aber auch das Ausspähen von Firmengeheimnissen, Strategien und Produktpolitik. Viren, Trojaner, Hacker-Angriffe, Online-Erpressung, Fake-Shops oder Phishing-Emails - all das sind Themen, die Unternehmen in ihrem digitalen Alltag ständig vor neue Herausforderungen stellen.
 
Cybercrime umfasst Straftaten, die sich gegen das Internet, Datennetze, informationstechnische Systeme oder deren Daten richten oder mittels dieser Informationstechnik begangen werden. Trotzdem können die Unternehmen nicht auf die moderne Informations- und Kommunikationstechnik verzichten.
 
Wie können Sie sich durch vorbeugende Maßnahmen schützen, Opfer einer Straftat im Internet zu werden? Welche Präventions- und Verhaltensmaßnahmen gibt es? Was ist zu tun, wenn Ihr Unternehmen Opfer von Cyberkriminalität wird, welchen technischen Schutz gibt es?
 
Wir möchten informieren, welche rechtlichen und organisatorischen Maßnahmen Sie zum Schutz gegen Cyberangriffe treffen können und wie Sie so Haftungsrisiken vermeiden und laden Sie zu unserem Wittenberger UnternehmerDIALOG

Als Referenten werden Rechtsanwalt Guido Brenke (ETL Rechtsanwälte GmbH), der Versicherungsexperte Sascha Seegert (Chiger Finanz GmbH) und Karsten Calek (EDV.Service.Calek GmbH) kompakt und verständlich informieren und im Anschluss Ihre individuellen Fragen dazu beantworten