« Veranstaltungen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Beschäftigung von Subunternehmen aus dem Ausland
Termin:
07.03.2019, 14:00 Uhr bis 07.03.2019, 16:30 Uhr
Typ:
Workshop
Ort:
Veranstalter:
EEN Sachsen-Anhalt, Isabell Rohde
Das EEN Sachsen-Anhalt organisiert gemeinsam mit der IHK Halle-Dessau und der HWK Halle einen Miniworkshop zum Thema "Beschäftigung von Subunternehmen aus dem Ausland". Das Seminar findet am 7. März 2019 von 14.00 bis 16.30 Uhr im Bildungs- und Technologiezentrum in Halle (Saale) statt.
Der Einsatz von Subunternehmen wird für Firmen in Sachsen-Anhalt immer wichtiger, um beispielsweise Engpässe bei der Auftragsbearbeitung zu vermeiden. Oftmals wird dabei auf ausländische Subunternehmen zurückgegriffen, die mit guter Qualität, zu guten Konditionen punkten können. Aufgrund der EU-Dienstleistungsfreiheit ist es Subunternehmen in der gesamten EU möglich, Aufträge deutscher Firmen hier vor Ort auszuführen. Ein solcher Einsatz geht allerdings mit gewissen Pflichten und Haftungsrisiken auf Seiten der deutschen Auftraggeber einher.
Der Workshop richtet sich an sachsen-anhaltische Firmen, die beabsichtigen, mit (Sub-)Unternehmen mit Sitz in der EU zusammenzuarbeiten. Sie erhalten Informationen über die "Do´s and Don’ts" einer solchen Zusammenarbeit sowie über Gefahren und Haftungsfragen die damit einhergehen. Des Weiteren wird unsere Referentin, Frau Jessika Gruber, Rechtsanwältin bei Rödl&Partner, auf zivil- und sozialversicherungsrechtliche Fragen eingehen sowie Mindestarbeitsbedingungen und Fragen zum Steuerrecht klären. Das vollständige Programm finden Sie hier.
Bei Interesse können Sie sich ab sofort kostenlos auf der Webseite der HWK Halle anmelden. Anmeldeschluss ist der 4. März 2019.